Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

Eine Blutspende kann Leben retten!

Nach den närrischen Tagen lädt das Deutsche Rote Kreuz alle Bürgerinnen und Bürger zur großen Blutspende-Aktion in einem edlen Ambiente ein. Das Best-Western Kongresshotel Palatin stellt seine Räumlichkeiten für die gute Sache zur Verfügung. Im Foyer des renommierten Wieslocher Hotels findet die erste Blutspendeaktion des Jahres am 15. Februar. statt. Von 14 bis 19:30 Uhr sind die Pforten für die gute Sache geöffnet. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage (Ausfahrtticket bei der Anmeldung).

Blutspenderinnen und Blutspender benötigen unbedingt einen Personalausweis.

Dringend werden nach den Faschingstagen Blutkonserven für kranke Menschen benötigt. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 73 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem reichhaltigem Buffet sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

Fahrzeuge und Material des DRK stehen größtenteils im Freien - dies gefährte die Einsatzfähigkeit!

Diese Situation gab es in den vergangenen Jahren schon häufiger: Die Einsatzkräfte des DRK müssen wieder einmal eine Unterkunft räumen. Fahrzeuge und Material stehen nun größtenteils wieder im Freien. „Das ist weder für unser Einsatzmaterial noch für die Fahrzeuge zuträglich“, erklärt Bereitschaftsleiter Thomas Erni. Seit knapp einem Jahrzehnt sucht der DRK-Ortsverein ein Grundstück für eine Fahrzeughalle auf Wieslocher Gemarkung. Bereits drei Hallen konnten für einen kurzfristigen Zeitraum mit Hilfe der Stadtverwaltung angemietet werden, allerdings war dies immer nur eine Interimslösung vor der weiteren Verwendung der Objekte.

Einerseits schreibt das Land bei Fahrzeugen des Bevölkerungsschutzes eine gewisse Form der Unterbringung vor, andererseits wird dies nur in sehr geringem Maße bezuschusst. Das DRK Wiesloch besitzt allerdings nicht nur Landesfahrzeuge, sondern auch einen ortsvereinseigenen Fuhrpark. Dieser ist komplett selbst finanziert und wird vollumfänglich für den Einsatzdienst u.a. im Bevölkerungsschutz verwendet.

Bereits seit Jahren arbeitet der DRK-Ortsverein auf das Ziel des Hallenbaus hin. Es wurden Spendenaktionen ins Leben gerufen, unzählige Extra-Dienste absolviert, um Geldmittel zu gewinnen und Infoveranstaltungen initiiert. In zahlreichen Gesprächen wurde mit der Stadtverwaltung versucht, eine einerseits realisierbare und vor allem finanzierbare Lösung zu finden, denn dieses Projekt müssen die Helferinnen und Helfer auch finanziell komplett alleine stemmen.

„Grundstücke wurden uns einige angeboten“, so Mario Strammiello, stv. Bereitschaftsleiter. Allerdings gingen die Preisvorstellung in Dimensionen die für uns nicht realisierbar waren oder das DRK passte schlichtweg nicht ins Gesamtkonzept des entsprechenden Areals, da eine Fahrzeughalle für Einsatzfahrzeuge offensichtlich nicht überall erwünscht ist.“

Schade, denn der Wieslocher DRK-Ortsverein gehört mit der DRK-Bereitschaft zu den aktivsten und engagiertesten Gruppierungen des DRK-Kreisverbands Rhein-Neckar/ Heidelberg. Die Helferinnen und Helfer aus Wiesloch stellen in ihrer Freizeit einen Großteil des Bevölkerungsschutzes in unserer Region und somit auch in Wiesloch sicher. Wenn nun wieder Fahrzeuge im Freien stehen, befürchten die Einsatzkräfte, dass die rasche Verfügbarkeit im Ernstfall nicht mehr gegeben ist.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de