Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

Wie alle Sanitätskolonnen hat die Sanitätsbereitschaft Wiesloch, unter dem Gesichtspunkt der freiwilligen Krankenpflege, den Bestimmungen der Genfer Konvention entsprechend, ihren Ursprung gefunden.

Sie wurde zum Wohle der Allgemeinheit, besonders aber für Hilfeleistungen in der Gemeinde gegründet, und zwar anfänglich als Abteilung des Kriegervereins.

1886  
Im Oktober wurden die ersten Anregungen und Schritte zur Gründung einer Sanitätsabteilung gemacht.
    
 
1887  
Am 01. Februar gründeten 17 Wieslocher Bürger die "Sanitätsabteilung des Kriegervereins Wiesloch".
    
 
1898  
Die Sanitätsabteilung des Kriegervereins Wiesloch wurde auf eigene Füße gestellt und nannte sich jetzt "Freiwillige Sanitätskolonne des Kriegervereins Wiesloch".
    
 
1913  
Die Kolonne feierte 25jähriges Stiftungsfest.
    
 
1922  
Im März - nach den Wirren des ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit - begann die Neuorganisation. Mitgliederstand: 24 Aktive.
    
 
1927  
Die Sanitätskolonne Wiesloch feierte ihr 40-jähriges Stiftungsfest, verbunden mit einer Fahnenweihe. Diese Fahne dient heute noch als Vereinsfahne.
    
 
1930  
Die Bezeichnung "Ortsverein vom RK Wiesloch" gab es seit dem 1. Dezember.
    
 
1945  
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bereitschaft ein zweites Mal neu aufgebaut und man konnte danach eine stetige Aufwärtsentwicklung feststellen.
    
 
1952  
Unsere Unterkunft war damals in der "Gaststätte Friedrichshof".
    
 
1955  
Wurde in der Weihnachtszeit die jährliche Seniorenweihnachtsfeier eingeführt.
    
 
1959  
Erste Blutspendeaktion in Wiesloch.
    
 
1962  
Bekamen wir von der Stadtverwaltung zwei Räume im umgebauten alten Feuerwehrhaus zur Verfügung gestellt.
    
 
1966  
Wurden erste Gespräche über ein Rotkreuzhaus geführt.
    
 
1972  
Am 14. Mai erfolgte der erste Spatenstich für das Rotkreuzhaus.
    
 
1974  
Nach achtjähriger Planung und Bauzeit wurde das Haus, welches Rettungswache, Mehrzweckunterrichtssaal, Jugendraum, Lagerräume, Küche, Garagen und zwei Wohnungen beherbergt, eingeweiht.
    
 
1977  
Es fanden Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen mit großem Festbankett, einer Großübung und einem Festumzug unter Mitwirkung von Rotkreuzlern aus dem In- und Ausland statt. Mitgliederstand: 55 Aktive.
    
 
1985  
Nach dem Tod von Alois Kohlauf, der nahezu 30 Jahre die Geschicke des Vereins gelenkt hatte, übernahm Gerhard Herrmann den Vorsitz des Ortsvereines.
    
 
1987  
100 Jahre Rotes Kreuz Wiesloch. Höhepunkt der Feierlichkeiten war ein Internationaler Erste Hilfe Wettbewerb in einer Größenordnung, die in Deutschland und sicherlich auch im europäischen Ausland seinesgleichen sucht. 90 Gruppen aus Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Deutschland waren zu Gast beim DRK Wiesloch.
    
 
1998  
Zweites Internationales Erste-Hilfe-Turnier des DRK Wiesloch. Die in- und ausländischen Gäste hatten viel Spaß während des Wettbewerbes und im Festzelt in den Talwiesen. Untergebracht waren die Rotkreuzler in der angrenzenden Zeltstadt.
    
 
2006  
Nach über 20-jähriger Tätigkeit als erster Vorstand legte Gerhard Herrmann sein Amt nieder und wurde im Januar von der Mitgliederversammlung mit einer stimmungsvollen Feier würdig verabschiedet. Nachdem er im Jahr zuvor bereits die Verdienstmedaille des DRK-Kreisverbandes in Gold erhalten hatte, zeichnete ihn Oberbürgermeister Franz Schaidhammer mit der Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg aus. Die Anwesenden votierten zudem einstimmig für seine Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Nachfolger von Gerhard Herrmann wurde der bisherige zweite Vorsitzende Dr. Roland Münz-Berti.
    
 
2007  
Nachdem der Entschluss gefasst wurde die Einsatzgruppe Brand zu gründen wurde der alte Manschaftstransportwagen durch ein Bereitschaftfahrzeug im Frühjahr ersetzt. Ende des Jahres wurde ein alter Krankentransportwagen vom Kreisverband Heidelberg zu einem Schnelleinsatzgruppenfahrzeug umgebaut.
    
 
2008  
Nach einer Um- und Ausbauphase wurde der Gerätewagen Sanität mit Einsatzleitkomponente in Dienst gestellt.
    
 
2010  
Das DRK Wiesloch erhielt einen der ersten "Gerätewagen Sanität Baden-Württemberg". Erstmals wurde ein dezentraler Außenstandort in Wiesloch-Frauenweiler als Übergangslösung bezogen, da im Wieslocher Stadtgebiet keine geeigneten Unterstellmöglichkeiten verfügbar waren.
   
 
2011  
Das DRK Wiesloch zählt mit 70 aktiven, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in der Bereitschaft und über 1100 Fördermitgliedern zu den größten Ortsvereinen im DRK-Kreisverband Rhein-Neckar/ Heidelberg e.V..
Im Dezember musste der Außenstandort Frauenweiler wieder aufgegeben werden, da die vorrübergehend genutzte Lagerhalle erneut vermietet wurde.
   
 
2012  
Gegründet im Jahr 1887, feiert der DRK-Ortsverein Wiesloch sein 125-jähriges Bestehen. In den Archiven des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/ Heidelberg e.V. sind von keinem Ortsverein ältere Aufzeichnungen zu finden, somit kann davon ausgegangen werden, dass der OV Wiesloch nicht nur einer der größten, sondern auch der älteste Ortsverein ist. Anlässlich des Jubiläums fanden über das ganze Jahr 2012 viele verschiedene Jubiläiumsveranstaltungen statt. Das DRK Wiesloch entwarf eigens ein Leporello, das in der ersten Kalenderwoche 2012 flächendeckend in Wiesloch verteilt wurde und die Mitbürgerinnen und Mitbürger Wieslochs zum Mitfeiern einludt.

Ansprechpartner

Dr. Roland Münz-Berti

Vorsitzender

r.muenz-berti[at]drk-wiesloch.de

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de